Wenn die Intensität des Abschiedsschmerzes ein Gradmesser für das Gelingen eines Schüleraustausches ist, dann war die diesjährige Begegnung der Schüler des Ulrichsgymnasiums Norden mit ihren Austauschpartnern in Dabrowa Gornicza (Polen) vom 7. - 14. Juni 2016 ein voller Erfolg. Die 22 polnischen und deutschen Jugendlichen lagen sich immer wieder in den Armen und nur mit Mühe gelang es beim Abschiednehmen den begleitenden Lehrern Martina Jürgens und Jochen Fischer, ihre Schüler dazu zu bewegen, sich loszureißen und in den Bus zu steigen, der sie zum Flughafen in Kattowice bringen sollte.

VERABSCHIEDUNG 121 Schüler des Ulrichsgymnasiums legten erfolgreich ihre Prüfungen ab
Kurzweiliges Programm mit Reden und Musik in der Oberschulen-Aula.
NORDEN/WIE – Das Abitur ist nicht das Ende aller Bemügungen, sondern die Anleitung zum Weitermachen. Mit vielen guten Worten als Startkapital in einen neuen Lebensabschnitt sind am Sonnabend 121 Abiturienten des Ulrichsgymnasiums Norden (UGN) verabschiedet worden. Sie haben aus den Händen von Schulleiter Wolfgang Grätz nach persönlichem Aufruf seines Stellvertreters Jan-UweVoigt die allgemeine Hochschulreife überreicht bekommen.

GESELLSCHAFT Schülerinnen putzen
NORDEN/ElA – Schülerinnen und Schüler des Ulrichsgymnasiums Norden, die sich in der Arbeitsgemeinschaft „Relais de la Mémoire“ engagieren, haben Stolpersteine in der Sielstraße und im Synagogenweg geputzt.

Auch diese Jahr nahmen wieder über 90 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 am Känguru-Wettbewerb teil. Es handelt sich hierbei um einen mathematischen Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem rund 6 Millionen Teilnehmer in über 60 Ländern weltweit teilnehmen. In Deutschland bestritten dieses Jahr 845.000 Schülerinnen und Schüler aus knapp 10.400 Schulen den Test.

Das Musicaltheater des Norder Ulrichsgymnasiums ist nach Einschätzung des Schulleiters Wolfgang Grätz zu einer „festen kulturellen Veranstaltung“ in der Küstenstadt geworden. Am Mittwochabend feierte das neue Stück „All shook up“ eine rauschende Premiere. Alle Beteiligten zeigten enormes Engagement und bewiesen viel Herzblut. Im Mittelpunkt des Spektakels steht ganz viel Elvis Presley-Musik